Sapor

 Lateinisch für GeschmackDie lateinische Vokabel kommt im täglichen Sprachgebrauch eigentlich nicht vor, auch nicht im Zug von Weinansprachen. Sapor taucht praktisch nur im Zusammenhang mit der Abkürzung COS auf, was ausgeschrieben Color, Odor, Sapor heißt - Farbe, Geruch, Geschmack. Das ist die (evtl. von Weinjournalisten eingeführte) Grundlage des 20-Punkte-Systems (siehe dort) zur Bewertung von Weinen - und mit einem geeigneten Sapor kann ein Wein am meisten punkten. Und warum auf Latein? Es klingt irgendwie vornehmer, ja gebildeter ... PB20140318

Zurück