récolte, récolte tardive

 Französisch für Lese bzw. späte Lese Die Bezeichnung Récolte tardive, häufiger auch Vendange tardive heißt zwar späte Lese, ist aber kein Prädikat im Sinn des deutschen Weingesetzes. Im französischen Weingesetz ist der Begriff nur für die Appellationen Alsace und Alsace Grand Cru zugelassen, wenn bestimmte, teils strenge Forderungen an die Qualität erfüllt sind. Im südwestfranzösischen Anbaugebiet Jurançon darf die Bezeichnung ebenfalls verwendet werden, entspricht dort aber eher einer Auslese.   PB20140217

Zurück