rassig

 Bezeichnung für einen säurebetonten, frischen (Weiß-)WeinDie Formulierung der Wein hat Rasse oder der Wein ist rassig hebt in der Regel ab auf seinen kräftigen Säuregehalt und die belebende, temperamentvolle Frische, die damit idealerweise einhergeht. Abzugrenzen davon ist die Ansprache feurig oder hat Feuer, was zusätzlich einer scharfen Komponente bedarf. Der eigentlich aus der Biologie stammende Begriff Rasse wird in der Weinsprache wie rassig im übertragenen Sinn verwendet und ist nicht in der Bedeutung von einer Rasse angehören zu verstehen.PB20140112

Zurück