Rancio

 Spanisch, als Adjektiv für ranzig Weine einer bestimmten Ausbauart werden in Spanien Rancio genannt, weil ihr Geschmack nicht nur an ältere Nüsse, sondern auch an ranzige Butter gemahnt. Was sich zunächst wenig appetitlich anhört, kann in der Feinabstimmung durch gezielte, nicht zu intensive Oxidation recht reizvoll schmecken; jedenfalls sind die hauptsächlich aus Katalonien stammenden Rancios nicht nur in ihrer Heimat eine gefragte Spezialität. PB20140214

Zurück