Penicillium

 Gattung von SchlauchpilzenBei Lebensmitteln taucht diese Gattung besonders oft im Zusammenhang mit der Käsebereitung auf (Penicillium camemberti, P. roqueforti und P. glaucum), wo die charakteristische Oberfläche von der verwendeten Pilzart abhängt. Im Weinbau taucht Penicillium eher als Schädling und hauptsächlich in Form von Traubenfäule auf; für die Kellerarbeit hingegen ist der Pilz zur Synthese von Enzymen (Pektinasen) und zur Herstellung von Weinsäure von Bedeutung, besonders auch von reiner D-(-)-Weinsäure (unnatürliche Weinsäure) durch Penicillium glaucum, die in der Natur praktisch nicht vorkommt. PB20131217

Zurück