OIV

 Organisation Internationale de la Vigne et du VinDie OIV, zu Deutsch Internationale Organisation für Rebe und Wein, ist ein internationales, derzeit 45 Mitgliedsländer vertretendes Gremium mit federführender Expertise für alle Belange der Weinbranche. Die OIV mit Sitz in Paris ist über ihre jeweiligen Kommissionen vor allem mit der Ausarbeitung von technischen und rechtlichen Standards für den Weinbau und die Kellerwirtschaft befasst und erstellt darüber hinaus bis ins Detail ausgearbeitete Empfehlungen für die Praxis. Desweiteren vergibt die OIV jährlich einen Preis für das nach ihrer Auffassung beste Weinbuch / besten Autor und vergibt (postuniversitäre) Forschungsstipendien an besonders qualifizierte Bewerber der Weinbranche.Die Anfänge der Organisation gehen auf die 70er-Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Damals (1874) wurden in Montpellier bei einem Kongress angesichts der Bedrohung durch den Einfall der Reblaus in Europa erstmals länderübergreifende Maßnahmen diskutiert; eine weitere Zusammenkunft dieser Art kam - erneut wegen der Reblaus - erst wieder 35 Jahre später zustande. Als Institution und Vorgängerin der heutigen Organisation etablierte sich die OIV schließlich 1924 mit den führenden Weinbauländern Europas und Tunesien als Gründungsmitglieder.PB20131101

Zurück