offener Wein

 Wein, der in der Gastronomie glasweise bestellt werden kannDie Möglichkeit des glasweisen Bestellens eines dann offenen Weins (französisch: au verre) wird von vielen Gästen gern angenommen, vor allem wenn sie den betreffenden Wein bereits kennen und für ausreichend wohlschmeckend befunden haben. Ein großer Vorteil offener Weine ist der oft überschaubare Preis, was natürlich auch daran liegt, dass in dieser Form gern einfachere Tropfen ausgeschenkt werden. Ein anderer Vorteil ist die meist selbst zu bestimmende Menge, die für kleine Gläser mit 125 ml, für normale Gläser 200 oder 250 ml beträgt, oft lassen sich aber auch Karaffen unterschiedlicher Größe mit offenen Weinen bestellen, besonders in mediterran geprägten Restaurants.Offene Weine werden heute nur noch selten direkt aus dem Fass gezapft, eher schon aus größeren Bag-in-Boxes oder so genannten Weinschläuchen, meist jedoch aus eigens für die Gastronomie abgefüllten Literflaschen. Die meisten Schoppengläser werden aus dieser 1-Liter-Flasche befüllt. Offene Weine müssen aber nicht zwangsläufig von einfacher Qualität sein. Immer mehr modern ausgerichtete Restaurants bieten als offene Weine ausgesucht gute Qualität aus normalen Abfüllungen an, was aber selbst bei einer ausgeklügelten Mischkalkulation selten zu Preisen unter 5 € für ein 250-ml-Glas führt. PB20131104 

Zurück