Napa Valley (AVA)

 US-amerikanische Appellation im Nordwesten KaliforniensDas Napa Valley ist eine der bekanntesten Weinbauregionen weltweit. Der Beginn des Weinbaus in der Region geht auf die 60er-Jahre des 19. Jahrhunderts zurück, als ein preußischer Einwanderer in St. Helena erstmals ein Weingut errichtete. Die Appellation Napa Valley ist Teil der North Coast AVA und verfügt über 14 Subzonen mit insgesamt etwa 18.000 Hektar Rebfläche, die von mehr als 300 Weinbaubetrieben bewirtschaftet wird. Das Klima nahe dem Pazifik ist eher kühl bis gemäßigt, in den geschützten Seitentälern können die Temperaturen aber durchaus höher liegen. Es gibt eine Reihe von Rebsorten, die in der Appellation zugelassen sind, im Mittelpunkt stehen jedoch Cabernet Sauvignon und Chardonnay. Der hier produzierte Wein hat seit den späteren 70er-Jahren auch in Europa eine gewisse Popularität erlangt und auch die Qualität einzelner Erzeugnisse ist durchaus vergleichbar mit namhaften Gewächsen aus dem Bordelais. Möglich wird diese über die Jahrgänge hinweg oft sehr gleichmäßige Qualität teilweise auch durch den Einsatz innovativer Technik sowohl im Weinberg als auch im Keller. Wesentlichen Anteil daran haben die Forscher der berühmten University of California in Davis nahe Sacramento im Süden Kaliforniens; denn dort werden schon seit geraumer Zeit neue Methoden der Weinbereitung erforscht und im Napa Valley in der Praxis getestet. Neben dem Weinbau selbst ist der enorme Weintourismus mit Schwerpunkt auf Genuss- und Erlebnis-Touren ein bedeutender Wirtschaftszweig im Napa Valley geworden; viele Weingüter haben diesen Aspekt gern aufgegriffen und in ihr Marketingkonzept übernommen, sodass das Napa Valley heute auf knapp fünf Millionen Übernachtungen pro Jahr kommt.PB20131017 

Zurück