merzling

 Weiße deutsche Rebsorte Merzling ist eine pilzwiderstandsfähige Rebsorte (Piwi), die 1960 im Staatlichen Weinbauinstitut in Freiburg von Johannes Zimmermann gezüchtet wurde. Als Kreuzungspartner wurden Seyve-Villard 5276 und FR 375-52 verwendet. Letztere ist eine Kreuzung aus Riesling und Grauburgunder (Ruländer). 1993 wurde Merzling vom Bundessortenamt klassifiziert. Merzling wurde nach der Ortschaft Merzhausen benannt, in deren Nähe sich das Weinbauinstitut befindet. Die Weine der Sorte ähneln in ihrer Art etwas einem Silvaner, jedenfalls was die relativ neutrale Frucht anbelangt. Sie kommen aber in Ausdruck, Eleganz und Finesse nicht ganz an Silvanerweine vor allem aus Unterfranken heran. Die Sorte wird heute in Deutschland auf rund 380 Hektar Rebfläche kultiviert, was für eine Piwi kein schlechter Wert ist. PB20150422 

Zurück