konzentrierter Traubenmost

 Most, der durch Entzug von Wasser konzentriert wurde Im Unterschied zu Rektifiziertem Traubenmostkonzentrat (RTK), dem sämtliche Inhaltsstoffe bis auf den Zuckeranteil entzogen wurden, hat konzentrierter Traubenmost gegenüber dem Ausgangsmost einen deutlich geringeren bis fast keinen Wasseranteil mehr. Ein auf natürliche Weise konzentrierter Traubenmost ist beispielsweise der Most, aus dem Eiswein bereitet wird. In diesem Fall findet die Konzentration (der Wasserentzug) durch die winterliche Kälte im Weinberg statt. Technische Verfahren zur Herstellung solcher Konzentrate sind die Kryoextraktion - der künstliche Wasserentzug durch Kältegeräte, die Vakuum-Verdampfung - eine Weiterentwicklung des traditionellen Auskochens (wie früher bei Marsala) nur eben bei niedrigeren Temperaturen oder das Arbeiten mit einer Spinning Cone Column - einer so genannten Schleuderkegelkolonne, die aus der Neuen Weinwelt stammt und eigentlich zum Abtrennen flüchtiger Stoffe (u. a. Aromen) entwickelt wurde. Im Zuge der Meldung der Wein- und Traubenmostbestände muss ggf. eine Angabe zur Menge des hergestellten konzentrierten Traubenmostes erfolgen, ebenfalls bei der Verwendung zur Anreicherung unter Meldung der oenologischen Verfahren. PB20130711

Zurück