Junker

 Österreichische Bezeichnung für einen Wein, der früh vermarktet wird In Österreich kann ein Land- oder Qualitätswein die Bezeichnung Junker tragen, wenn er bis spätesten zum 31. März des auf die Lese folgenden Jahres vermarktet wird. Meist kommt er aber schon zu Martini im November des Lesejahres heraus. Vorangestellt wird dabei der Name einer Region. Der bekannteste ist der Steierische Junker, der außerdem eine geschützte Weinmarke darstellt. Vorbild für die Junker-Weine ist der Beaujolais Primeur aus dem Burgund (siehe auch Heuriger) PB20130620

Zurück