jung

  Bezeichnung für den Reifezustand eines Weins Weine, die noch am Anfang ihrer Reife stehen, werden im Allgemeinen als jung bezeichnet. Dabei kommt es also nicht direkt auf das tatsächliche Alter, sondern auf den Reifezustand an. Als jung bezeichnete einfachere Weine sind im positiven Fall frisch und fruchtig, hochwertigere Tropfen können in der Jugend dagegen noch etwas verschlossen oder unentwickelt wirken. Weine, die aufgrund ihres Alters schon etwas gereifter sein sollten, aber dennoch jung herüberkommen, würde man eher als jugendlich bezeichnen - aber das ist fast ein wenig spitzfindig.PB20130620

Zurück