honigartig

 Oft Teil der Weinbeschreibung von edelsüßen (Weiß-)Weinen Edelsüße Weine, manchmal auch schon Auslesen, zeigen sehr häufig einen honigsüßen oder honigartigen Geschmack, der zum größten Teil von der hohen Zuckerkonzentration im Gefüge mit Edelschimmel-Aromen herrührt. Die gleichzeitig recht sämige Konsistenz der Weine tut dazu ihr Übriges. Als Aromastoffe kommen z. B. die chemischen Verbindungen Phenylessigsäure oder Phenylacetaldehyd in Frage.PB20130611

Zurück