hell

 Bezeichnung für den Grad der Klarheit eines (weißen) Jungweins Als hell oder kellerhell wird ein Jungwein bezeichnet, der noch auf der Hefe liegt. Zwar haben sich die abgestorbenen Hefezellen bereits abgesetzt, aber der Jungwein wurde noch nicht abgezogen und filtriert. Für die Erteilung einer Amtlichen Prüfnummer (AP-Nr.) muss ein Wein glanzhell sein (siehe dort).PB20130606

Zurück