Bordeaux-Flasche

Für Bordeauxweine typische Flaschenform Diese international häufigste Flaschenform (oft für Rotwein) gibt es in allerlei Farben, Größen und Ausführungen - allein die Grundform ist immer gleich: verhältnismäßig langer, zylindrischer Körper mit recht hoch liegender, ausgeprägter Schulter und - zumindest im Original - mit einem kurzen Hals. Der Bereich zwischen dem Beginn der Schulter und dem unteren Teil des Halses wird für eine international übliche (auf der Flasche aber nicht aufgetragene) Markierung des Füllstandes verwendet, die einzelnen Füllstände lauten vom höchsten bis zum niedrigsten Stand: hf (high fill), in (into neck), ts (top shoulder), hs (high shoulder), ums (upper mid shoulder), ms (mid shoulder), lms (lower mid shoulder), ls (low shoulder), bs (below shoulder). Diese Bezeichnungen werden manchmal auf sechs Kategorien beschränkt, manchmal auf zehn erhöht und heißen nicht immer völlig gleich.  PB20130326 

Zurück