aufspriten

Methode zur Likörweinbereitung Ein zum Likörwein aufgespriteter Wein wurde mit einer bestimmten Menge reinen Alkohols versetzt, um erstens den Alkoholgehalt über die von Hefen noch zu leistende Grenze von etwa 15 % Vol. anzuheben, zweitens um gleichzeitig die noch ablaufende Gärung zu stoppen, damit eine relativ hohe natürliche Restsüße (samt Gärungsnebenprodukten!) erhalten bleibt. PB20130501 

Zurück