1942er

 Das Weinjahr brachte mit einer Million Hektolitern - fast 15 pro Hektar [etwa 19 kg/ar] - eine geringe Ernte von unterschiedlicher Qualität. An der Ostfront gabe es ein böses Erwachen, als die Sechste Armee bei Stalingrad eingeschlossen wurde. Das Attentat auf den sogenannten Reichsprotektor Böhmen und Mähren, Heydrisch, fand mörderische Vergeltung: das Dorf Lidice mit all seinen Einwohnern wurde vernichtet. Dem Physiker Fermi gelang die erste fortlaufende Erzeugung von Atomenergie durch die Kettenreaktion der Uranspaltung - es war der Beginn des Atomzeitalters. Daneben gedieh die Idylle: Walt Disney brachte sein großäugiges Reh »Bambi« auf die Leinwand und Astrid Lindgren entzückte die Kinder aller Welt mit ihrer frechen »Pipi Langstrumpf«. Doch, mit Bert Brecht zu sprechen, »die Verhältnisse, sie sind nicht so«. In Deutschland war nicht viel Platz für Idyllen, der Krieg beschränkte sich nicht auf ferne Fronten. Im Rheingau ging das berühmte Weinschloß Johannisberg in Flammen auf. In seiner Weinschatzkammer, der »Bibliotheca subterranea«, waren alle guten Jhargänge seit 1843 gesammelt ... [Quelle: ]

Zurück