Kundenservice: +49 (0) 7151 6908-0

Sauvitage Auslese der WEINZIGARTIG-Jungwinzer

Exotische Rarität aus dem PiWi-Weinbau
Exotische Früchte, Stachelbeere, betörende Süße

12,49 €*

Inhalt: 0.375 Liter (33,31 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

Artikelnummer: 96763
Restsüße (g/l): 60,2
Säure (g/l): 5,1
Alkohol (% Vol): 10,5
Allergene: enthält Sulfite
Kein Verkauf unter 18 Jahren
Diese Rebsorte stellt eine rare Neuheit dar und präsentiert sich hier gleich in einem edlen Auslesengewand. Bereits an der Nase zeigt sich vor allem der Sauvignon Blanc mit Noten von Stachelbeere und exotischen Früchten als charaktergebendes Elternteil. Riesling und Grauburgunder sorgen am Gaumen für eine feine Textur, die dank der edlen Restsüße zu einem weichen und runden Erlebnis für Mund und Kehle wird.

WEINZIGARTIG
Das ist der Zusammenschluss der Jungwinzer der Remstalkellerei, die nicht nur frischen Wind in den Weinberg bringen, sondern auch in den Keller. Mit der Vorliebe für moderne, pilzwiderstandsfähige Rebsorten machen sie sich auf, den Weinbau im Remstal nachhaltig und jung zu gestalten.
Jahrgang: 2019
Prämierungen: Landesweinprämierung 2021 GOLD
Weinart: Weißwein
Geschmack: lieblich
Rebsorte: Sauvitage
Gebinde: 0,375 l
Trinktemperatur: 8 bis 10 °C
Verschluss: Long-Cap Schraubverschluss
Erzeugerabfüllung: Remstalkellerei eG • D-71384 Weinstadt • Kaiserstraße 13
Qualitätsstufe: Auslese
Weinmerkmal: leichter Wein
Sauvitage
Die pilzwiderstandsfähige Rebsorte (kurz: PiWi-Rebsorte) Sauvitage wurde bereits 1988 an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg gekreuzt. Die Rebsorte enthält Erbteile des Sauvignon Blancs, des Rieslings sowie des Grauburgunders, welche sich alle im Geschmacksbild des Weines wiederfinden. Vor allem der Sauvignon Blanc sorgt für eine exotische sowie frische Aromatik, die von einer harmonischen und milden Säure umgarnt wird. Das Bundessortenamt hat die Rebsorte im April 2020 saatgutrechtlich zugelassen.
Die liebliche Auslese des Sauvitages ist bereits pur ein süßer Genuss mit einer Fülle an Fruchtaromen. Aber auch zu einem Dessert, welches gerne auch etwas herber und ungezuckert sein kann, zeigt sich die Auslese hervorragend.
Auslese - die dritte Stufe der Prädikatsweine:

Die Auslese hat ihre Bezeichnung von dem notwendigen Vorgang des Auslesens fauler oder sonst wie für eine gute Qualität ungeeigneter Trauben. Es ist dritte Stufe im deutschen Prädikatsweinsystem nach Kabinett und Spätlese; das Mindestmostgewicht schwankt je nach Weinbaugebiet von 83 bis 100° Oe. Edelfaule Trauben und extrareifes Lesegut sind eine wesentliche Voraussetzung für Auslesen. Der Begriff "Auslese" sagt zunächst nichts über die Geschmacksrichtung aus, traditionell werden Auslesen jedoch meist mit einer spürbaren Süße ausgebaut.