Kundenservice: +49 (0) 7151 6908-0

Spätburgunder "Im Barrique gereift" trocken

Feiner Barrique-Rotwein aus dem Premium-Weinbau
komplex, körperreich, elegant, harmonisch, Beerenfrüchte, dunkle Schokolade, gut zur Einlagerung

16,49 €*

Inhalt: 0.75 Liter (21,99 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

Artikelnummer: 13032
Restsüße (g/l): 3,5
Säure (g/l): 5,3
Alkohol (% Vol): 14
Allergene: enthält Sulfite
Kein Verkauf unter 18 Jahren
Der komplexe, angenehm körperreich und elegant wirkende Rotwein erfreut mit einem harmonischen Gesamteindruck; er zeigt dabei eine für die Rebsorte typische Anmutung feiner Beerenfrüchte, ergänzt um einen Hauch dunkler Schokolade - ein sehr schöner Spätburgunder mit reichlich Potenzial.
Auszeichnungen:
24. Berliner Wine Trophy 2020 GOLD


Jahrgang: 2018
Weinart: Rotwein
Geschmack: trocken
Rebsorte: Spätburgunder
Gebinde: 0,75 l
Trinktemperatur: 16 bis 18 °C
Verschluss: Kork
Erzeugerabfüllung: Remstalkellerei eG • D-71384 Weinstadt • Kaiserstraße 13
Qualitätsstufe: QbA
Weinmerkmal: schwerer Wein
Haltbarkeit: 6 bis 10 Jahre
Spätburgunder
Im französischen Burgund bringt der Blaue Spätburgunder - dort Pinot Noir genannt - mit die berühmtesten Weine der Welt hervor; bei uns ist er eine klassische Rotweinsorte, die im milden Klima Württembergs nicht zu schwere, aber dennoch gehaltvolle Weine ermöglicht. Charakteristisch sind das deutliche Mandel-Kirsch-Aroma, die spürbare, aber harmonisch wirkende Säure und das dezente Gerbstoffgerüst.
Der Spätburgunder passt gut zu Kalb- oder Rindfleisch, aber auch zu Pilz- und Wildgerichten und zu mittelkräftigen Käsesorten.
Edition "Im Barrique gereift" aus dem Premium-Weinbau:
Die Remstalkellerei verwendet für ihre Barrique-Edition ausschließlich Weine aus dem Premium-Weinbau-Programm "6 Trauben pro Stock"; neben vielen anderen qualitätsfördernden Maßnahmen wird hier die Anzahl der Trauben an einer Pflanze mit dem Ziel der maximal möglichen Reife beschränkt. "Im Barrique gereift" heißt, dass die Reifung der Weine in kleinen, 225 Liter fassenden, neuen Eichenholzfässern stattfindet. Ausschlaggebend für die Qualität ist dabei die Herkunft und die Verarbeitung der Fässer, die beständige Kontrolle und Pflege der Weine sowie die Dauer des Ausbaus der Weine in den kleinen Fässern.