Strecker

 Rebschnitt: mittellanges, nicht gebogenes, einjähriges Holz, angeschnitten mit vier bis sieben AugenEs gibt drei gängige Bezeichnungen für das angeschnittene, einjährige Holz, je nachdem, wie viele Augen stehen bleiben: Ein Holz mit bis zu drei Augen heißt Zapfen, eines mit 4 bis sieben Augen nennt man Strecker, ab 8 bis meist nicht mehr als zwölf Augen spricht man von einer Rute. Bisweilen hört man auch den Ausdruck Streckerrute für einen Strecker, was angesichts der vorgenannten Einteilung eine etwas unglückliche Wortwahl darstellt.PB20140709

Zurück