Staufer

 Deutsche weiße Rebsorte Staufer ist eine interspezifische Rebsorte, die im Jahr 1964 aus Bacchus x Villard Blanc am Geilweilerhof von Gerhardt Alleweldt gezüchtet wurde, 1994 Eingang in die Sortenliste fand und auch Sortenschutz erhielt. Trotz der unbestrittenen Vorzüge im Anbau, die sich aus der weitgehenden Pilzresistenz ergeben, konnte sich die  Rebsorte bis heute nicht durchsetzen und belegt gerade einmal einen Hektar Rebfläche. Am fruchtigen Geschmack der Weine, der sich irgendwo zwischen Silvaner und Riesling ansiedeln lässt, sollte es nicht liegen. PB20140709

Zurück