Spinning Cone Column

 Gerät zum Abtrennen flüchtiger Stoffe aus dem Wein, auf Deutsch Schleuderkegelkolonne Das teure, in Australien entwickelte Gerät hat die Aufgabe mit seinen rotierenden konischen Einsätzen flüchtige Verbindungen aus dem Wein zu entfernen. Die rotierenden Kegel erzeugen einen Flüssigkeitsfilm, der von Rippen an den Unterseiten der Kegel in der Gasphase der jeweiligen Stoffe in Turbulenzen versetzt wird. Der dadurch entstehende Stoffaustausch  zwischen der Flüssigkeit und dem Dampf ermöglicht die Trennung. Um die stattfindende Fraktionierung des Weines zu den Siedetemperaturen der jeweiligen Stoffe möglichst niedrig zu halten, läuft der Vorgang in einem Vakuum ab. Mit der Kolonne kann entschwefelt und entalkoholisiert werden, ebenfalls lassen sich Most- und Aromakonzentrate herstellen. Im Prinzip lässt sich Wein fast komplett auseinandernehmen und nach Bearbeitung oder Verwerfung bestimmter Stoffe nach Wunsch wieder zusammenfügen, also quasi konfektionieren. Das Gerät wird in Europa kritisch gesehen, in Deutschland darf damit nur der Alkohol reduziert werden, in einigen Überseeländern ist es jedoch schon lange vollumfänglich im Einsatz.PB20140707

Zurück