Spargelwein

 Wein, der zu Spargelgerichten empfohlen wird Als Spargelweine werden meist trockene, junge, durchaus fruchtige Weißweine mit spürbarer Säure bezeichnet, die den speziellen Spargelgeschmack nicht zudecken, sondern abrunden oder begleiten. Geeignet sind besonders Silvaner, Müller-Thurgau, Kerner und Riesling, evtl. auch Weiß- oder Grauburgunder. Dabei hängt es natürlich auch von der Art der Zubereitung ab, ob ein Wein evtl. mehr oder weniger Säure mitbringen soll. Kräftige, helle Saucen (z. B. eine Hollandaise) verlangen z. B. eher nach einem Riesling als nach einem Müller-Thurgau. Ungünstig für ein Spargelgericht ist auf jeden Fall ein Wein mit spürbarer Süße oder ein solcher, der bereits deutlich gereift ist, Rotweine, auch leichte, sind zum Spargel generell mit Vorsicht zu genießen, wenn nicht komplett ungeeignet. Junge, trockene Roséweine, zum Beispiel vom Grünen Veltliner, kann man sich evtl. zu grünem Spargel mit kräftigem Schinken o. Ä. vorstellen.  PB20140707

Zurück