Schorle

 Mit (Mineral-)Wasser gestreckter Wein Schorlen - auch Gespritzte genannt - sind beliebte, meist im Verhältnis 1:1 gemixte Sommergetränke, weil durch die Mischung aus Wasser und Wein der Alkoholgehalt auf ein hitzeverträgliches Maß reduziert wird. Da man niemanden davon abhalten kann, Wein auch mit Süßem zu vermengen, unterscheidet man zwischen den süßen Schorlen mit Limonade (Süßgespritzten) und sauren Schorlen mit Wasser (Sauergespritzte). Weil aber der Wein gar nicht obligatorisch für eine Schorle ist, das schorleartige also durch das Wasser etc. entsteht, gibt es auch noch Saftschorlen, die wir an dieser Stelle aber vernachlässigen.  Bei der Frage nach der Herkunft des Wortes Schorle scheiden sich die Geister. Die dafür zuständigen Fachbücher haben jeweils ihre eigene Deutungshoheit. Am ehesten leuchtet die Variante des Kluge ein, der das alte südwestdeutsche Wort schuren für sprudeln als Herkunft sieht.  PB20140607

Zurück