Schluckspecht

 Despektierliche Bezeichnung für Menschen, die viel Wein, Bier oder andere Alkoholika zu sich nehmenDas Wort Schluckspecht ist nur eines von vielen anderen Wörtern, die nahezu inhaltsgleich, teils aber regional unterschiedlich verwendet werden. Unter den bekannten Synonymen wie Suffkopp, Trukenbold, Schnapsdrossel oder Alki ist der Schluckspecht gleichwohl noch eine sympathische Wendung. Die Entstehung der Wörter Schluckspecht und Schnapsdrossel soll übrigens darauf zurückzuführen sein, dass Vögel ungewöhnlich viel Alkohol vertragen - wie man hört bis zu unglaublichen 40 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht! Dem stehen jedoch noch andere Deutungen gegenüber, wie z. B. diese, dass Spechte angeblich den Saft aus Baumrinden schlucken würden und bei der Schnapsdrossel gar nicht ein trinkender Vogel, sondern die Kehle des Trinkers gemeint wäre; außerdem sei (oder ist) Schnaps ein aus dem Niederdeutschen stammender Ausdruck für schnelles Schlucken ... aber jetzt wird es zu kompliziert!PB20140604

Zurück