schillerfarben

 Bezeichnung für die besondere Farbe von Rotlingen Dass die Bezeichnung Schillerwein auf seine hellrot schillernde Farbe zurückgeht, die fast immer dunkler ist als bei einem Rosé, ist ziemlich naheliegend. Im alten Wörterbuch der Grimms wird Schiller als ein Wein beschrieben, dessen Farbe zwischen rot und weiß schwankt. Der Duden nennt folgende Wendung als Beispiel: ins Rötliche schillern, also auch hier das leichte Changieren in Richtung einer zarten Rotfärbung. Ähnlich zustande gekommen sind vermutlich auch andere Bezeichnungen für Weine dieser Farbe wie der Schieler aus Sachsen oder der Schilcher aus der (West-)Steiermark, wobei letzterer eigentlich zur Kategorie Rosé gehört. PB20140328  

Zurück