Schäffler

  Süddeutsche, auch pfälzische Bezeichnung für einen Böttcher, Küfer (siehe jeweils dort) auch FassbinderDie alte Berufsbezeichnung Schäffler geht auf die Schaff genannten, offenen, meist hölzernen Behälter zurück (von lat. scaphium = Becken), die zum Transport von Trauben oder auch in der Art eines Zubers zur Aufnahme von Flüssigkeiten verwendet wurden. Im Zusammenhang mit dem Transport von Getreide wurde das Schaff auch als Maß verwendet und hieß dann Scheffel, was wir heute noch aus der Wendung Geld scheffeln kennen.PB20140319

Zurück