Sauvignon Blanc

 Französische weiße Rebsorte Die weltweit kultivierte und geschätzte Rebsorte gehört zu den so genannten Edelreben. Sie stammt ursprünglich aus Frankreich (Loire), aber auch Franken sollte einigen Forschern zufolge als Herkunft in Frage kommen, wo man eine Verwandtschaft mit der alten Sorte Grünling vermutete, was nach Würdigung aller Umstände aber weniger wahrscheinlich ist. Als Muskatsylvaner hatte Sauvignon Blanc bis in die 30er-Jahre des 20. Jahrhunderts jedenfalls im Badischen sein festen Platz, bis er mit der Etablierung der Sortenlisten als Franzose hierzulande zwangsläufig wieder verschwand. Neueren Untersuchungen zufolge könnte Sauvignon Blanc eine alte Spontankreuzung aus einem Traminer-Klon (Savagnin Blanc) und einem unbekannten Vater sein, was bis jetzt aber nicht bestätigt ist. Sicher ist hingegen, dass die weiße Sorte der Vater von Cabernet Sauvignon ist, mit Cabernet Franc als Mutter.Sauvignon Blanc wird auf der ganzen Welt kultiviert, allein in Frankreich sind etwa 27.000 Hektar Rebfläche mit der Sorte bestockt. Berühmt sind vor allem die sortenreinen Weine von der Loire (Sancerre), aber auch Verschnitte mit Semillon im Bordelais. Inzwischen ist Sauvignon Blanc auch in Deutschland wieder auf dem Vormarsch, wo er gerade bei uns im Remstal richtig gute Bedingungen vorfindet. Beliebt ist sein oft säurebetontes Auftreten mit einem erfrischenden, typisch fruchtig-grasigen Aroma mit Anklängen an Stachelbeere, Grapefruit und (grüner) Paprika, das manchmal von einer angenehm rauchigen Note unterlegt ist. Nicht umsonst ist ein bekanntes Synonym der Sorte Fumé Blanc (geräucherter Weißer).PB20140319    

Zurück