salzig

 Durch Mineralstoffe (Salze!) hervorgerufener, normalerweise kaum spürbarer Geschmack Bei den meisten Weinen tritt salziger Geschmack so gut wie gar nicht in Erscheinung. Bei einigen jedoch ist ein gewisser salziger Eindruck typisch zum Beispiel bei bestimmten Sherry-Sorten. In Südfrankreich sind Roséweine anzutreffen, besonders die bekannten Vins de Sables (z. B. Listel), bei denen der Salzgeschmack durch den Standort der Reben in den Salinen der provenzalischen Mittelmeerküste entsteht. Salzig (auch alkalisch) wird allerdings manchmal auch mit mineralisch vermengt, ein Eindruck, der zum Beispiel Weißweinen, die von Schieferböden stammen, zu eigen sein soll (u. a. Riesling von der Mosel).  PB20140508

Zurück