Rotberger

  Rote deutsche Rebsorte Rotberger ist eine Neuzüchtung aus Trollinger x Riesling, die 1928 von Heinrich Birk in Geisenheim durchgeführt wurde, 1971 erfolgte der Eintrag in die Sortenliste. Rotberger ergibt leichtere, recht helle Weine, die kräftig-süffig, aber insgesamt wenig ausdrucksstark sind. Die Sorte ist mit einer Anbaufläche von unter 20 Hektar in Deutschland sehr wenig verbreitet, einige Enklaven gibt es noch in anderen Ländern vor allem in Übersee. PB20140213

Zurück