Quercetin

 Polyphenol, flavonoider gelblicher Naturfarbstoff Quercetin ist ein Oxidationsprodukt des Anthocyanidins Cyanidin und kommt in der Natur sehr häufig vor, bei Weinbeeren befindet es sich in der Schale und wird deshalb in Rotweinen in höherer Konzentration nachgewiesen als in Weißweinen. Seinen Namen hat der Stoff von Quercus = Eiche, wo er im Holz und in der Rinde eingelagert ist. Bei Weinen mit Fass- oder Barriqueausbau geht deshalb je nach Kontaktzeit und konkreter Eichenart weiteres Quercetin in den Wein über; man zählt es zu den gesundheitsfördernden Radikalfängern. PB20140106

Zurück