Qualitätszahl

 Im Zug des Verfahrens zur Erteilung der amtlichen Prüfnummer erzieltes Ergebnis Die (dimensionslose) Qualitätszahl ist der Durchschnitt aus den Ergebnissen der Einzelprüfungen eines Weins nach den drei Kriterien Geruch, Geschmack und Harmonie, für die es in 0,5er-Schritten jeweils 0 bis maximal 5 Punkte (5-Punkte-System) geben kann. Dabei muss ein Wein für die Erteilung der AP.-Nr. für jedes dieser Kriterien mindestens 1,5 Punkte erzielen, weshalb die Qualitätszahl eines zugelassenen Qualitätsweines auch nicht kleiner als 1,5 sein kann. Bevor die drei Kriterien geprüft werden, müssen die Weine ein Auswahlverfahren mit konkreten Ausschlusskriterien überstehen (siehe unter dem Stichwort Qualität im Glas).PB20131213

Zurück