Neusiedlersee DAC

 Österreichische Appellation im Burgenland nahe der ungarischen Grenze Die DAC (Districtus Austriae Controllatus) Neusiedlersee ist recht jungen Datums, denn sie gilt erst seit Anfang 2012 (ab Jahrgang 2011). Sie erstreckt sich entlang und auch im Hinterland des Ost- und Nordufers des Neusiedlersees. Das Regionalklima profitiert stark von der großen Wasserfläche des Sees, der quasi als Wärmespeicher fungiert. Im Sommer wird es tagsüber recht warm, während es nachts wieder langsam, aber nicht zu stark abkühlt, also beste Voraussetzungen für eine gute Säurestruktur der Weine. Die hier dominierende Rebsorte ist mit etwas über 1.800 Hektar Rebfläche der Zweigelt (Gesamtfläche rund 7.000 Hektar), der hier, ähnlich wie bei uns in Württemberg, würzig-fruchtige Rotweine mit Tiefe und angenehmer Säure hervorbringt. Für die DAC stehen zwei Varianten zur Verfügung, der normale Neusiedlersee DAC und die gehobene Neusiedlersee DAC Reserve, für die es jeweils eigene DAC-Regularien gibt. PB20131025

Zurück