Nebenaugen

 Zwei neben dem Hauptauge stehende ErsatzknospenDie zwei seitenständigen Nebenaugen können im Fall einer Schädigung des Triebes aus den Hauptauge z. B. durch Frost oder mechanische Einwirkung austreiben. Allerdings sind die Triebe aus den Nebenaugen sortenabhängig unterschiedlich fruchtbar. Womit die zwei Nebenaugen oft verwechselt werden, sind die auch als Doppelaugen bezeichneten Knospen des Sommertriebs, die in den Blattachseln je ein Sommerauge und ein Winterauge tragen. Aus den Sommeraugen können Geiztriebe wachsen, die Winteraugen (wieder angelegt mit zwei Nebenaugen) sind die Hauptaugen für den Austrieb im nächsten Frühjahr.  PB20131019

Zurück