naturrein

 Bis 1971 übliche Bezeichnung für nicht angereicherte Weine Bis zur umfangreichen Neuordnung des deutschen Weingesetzes im Jahr 1971 gab es verschiedene Begriffe, mit denen die Tatsache des Nichtanreicherns ausgedrückt wurden wie Cabinet, Kreszenz oder eben naturrein. Mit der Einführung der Prädikate nach dem bis heute angewandten Schema der Staffelung nach Oechslegraden sind diese Bezeichnungen überflüssig geworden und dürfen nicht mehr benutzt werden.  PB20131019

Zurück