Morgen

  Historisches Flächenmaß, in der Größe regional schwankend Ein Morgen entsprach ursprünglich einer Fläche, die man an einem Vormittag (z. B. mit einem Ochsenpflug) bearbeiten konnte. In Württemberg waren das im 19. Jahrhundert rund 3.100 qm. Die tatsächliche Größe der Fläche, die mit einem Morgen bezeichnet wurde, hing aber immer auch von den örtlichen Gegebenheiten ab, z. B. der Hangneigung etc. Der Morgen, der im 20. Jahrhundert noch verwendet und an das metrische System angepasst wurde, hatte genau 2.500 qm bzw. 1/4 Hektar.PB20130813

Zurück