Millésimé

 Bezeichnung für Jahrgangs-Champagner Ein Jahrgangs-Champagner wird nur in besonders geeigneten Jahren hergestellt. Im Gegensatz zum EU-Recht, das für Jahrgangsweine und -schaumweine einen 85-prozentigen Anteil aus dem jeweiligen Jahr fordert, hat man sich beim zuständigen Fachverband der Champagne, CIVC,  auf 100 Prozent festgelegt. Solche Jahrgangs-Champagner erzielen häufig recht hohe Preise, obwohl manche Puristen einen möglicherweise gelungeneren Jahrgangsverschnitt der Grundweine vorziehen. Das französische millésime (ohne Accent aigu am Schluss) heißt einfach nur Jahrgang, ein Champagne millésimé (also mit dem zweiten Accent aigu) ist ein Champagner aus nur einem Jahrgang; zur Abkürzung sagt man bisweilen nur Millésimé, was man dann manchmal großschreibt. PB20130812

Zurück