Malingre

 Französischer Rebzüchter aus dem frühen 19. Jahrhundert Das Verdienst des Gärtners und Züchters Malingre war die Züchtung des so genannte Frühen Malingre, einer weißen Tafeltraube, die er aus der eher seltenen Tafeltraube Bicane und einem Mitglied der Burgunderfamilie gewonnen hat. Eine gewisse Bedeutung hat dieser Frühe Malingre auch für die Züchtung weiterer Keltersorten zum Teil über mehrere Generationen hinweg wie zum Beispiel Reichensteiner oder Bronner. PB20130820

Zurück