Malbec

 Rote französische Rebsorte Malbec ist eine alte französische Sorte, die sich im Lauf der Zeit über verschiedene Weinbaugebiete der Welt verbreitet hat. Ausgangspunkt dafür war das südwestfranzösische Weinbaugebiet Cahors, wo bis weit ins 18. Jahrhundert hinein hochwertigere Weine als in Bordeaux bereitet wurden. Nach einem starken Einbruch in den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts ist Malbec in seiner Heimat nach und nach wieder zu Kräften gekommen und verleiht heute wie eh und je den Cahors-Weinen mit ihrer dunklen Färbung, Kraft, Würze und Eleganz ihr einzigartiges Gepräge. Malbec hat DNA-Untersuchungen zufolge die zunächst als verschwunden geglaubte, aber wieder neu entdeckte Sorte Magdeleine Noire des Charentes (übrigens auch Mutter von Merlot) und die tatsächlich fast ausgestorbene Sorte Prunelart als Eltern; die Kreuzung muss jedenfalls spontan in einem uralten Weinberg stattgefunden haben, da Malbec in der heutigen Form schon seit über 500 Jahren bekannt ist. Weltweit erstreckt sich die bestockte Rebfläche auf rund 30.000 Hektar mit Schwerpunkt in Frankreich (Cahors und Bordeaux) und Argentinien, wo sich mehr als zwei Drittel der Gesamtfläche befindet.PB20130807

Zurück