Main

 Für den Weinbau vorwiegend in Franken bedeutender FlussDer Main bietet dem gesamten fränkischen Weinbau (und Teilen des vorderen Rheingaus) mit seiner klimaregulierenden Wirkung und die von seinem Verlauf zum Teil mitgeprägten Böden die wesentlichen Voraussetzung für die Qualität der dort produzierten Weine. Als der Main vor mehr als zwei Millionen Jahren langsam sein Bett in den Untergrund grub, entstanden an seinen Ufern die Hangflächen, die mit Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper ideale Böden für den Weinbau darstellen. Vor etwa 1.200 Jahren haben die Menschen in der Region begonnen, die Hänge in den heutigen Bereichen Maindreieck, Mainviereck und Steigerwald mit Reben zu bepflanzen. Allerdings war der Main nicht nur im Untergrund und klimatisch wertvoll, er diente auch seit jeher als Handelsweg, um die fränkischen Weine über Frankfurt einem weiten Kundenkreis zugänglich zu machen (mehr dazu unter dem Stichwort Franken). PB20130817

Zurück