Magnesium

 Erdalkalimetall (Mg) Magnesium gehört zwar zu den häufigsten Elementen in der Erdkruste, wo es nicht in reiner Form (sehr reaktionsfreudig), sondern als Mineral (z. B. Dolomit oder Magnesit) vorkommt. Es steht aber in Weinbergsböden nicht immer in ausreichendem Maß zur Verfügung. Gleichwohl ist es - neben vielen anderen Funktionen - enorm wichtig für die pflanzliche Ernährung, weil es das Zentralion des Chlorophylls darstellt, ohne das es keine Photosynthese gäbe. Auch im Boden selbst erfüllt Magnesium eine Reihe von Aufgaben unter anderem im Zusammenhang mit der Regulierung des pH-Wertes etc. Bei einem Mangel des Erdalkalimetalls zeigen die Rebblätter helle, gelbliche Streifen; Magnesium kann gut zusammen mit Kalk als Bodendüngung ausgebracht werden oder als Ergänzung direkt mit Spritzungen als Blattdüngung.PB20130805

Zurück