lvwo weinsberg

 Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau WeinsbergDie LVWO wurde im Jahr 1868 als Königliche Weinbauschule in Weinsberg nahe Heilbronn gegründet und gilt als eine der ältesten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland. Ihr Gründer und erster Leiter war Immanuel Dornfeld, dem die dort gezüchtete Rebsorte Dornfelder ihren Namen verdankt. Die Einrichtung dient sowohl Lehr- (Weinbautechniker) als auch Forschungszwecken, angegliedert ist ebenfalls eine Abteilung für Qualitätsweinprüfung und die Führung der Weinbaukartei. Ein weiterer Bereich beschäftigt sich mit dem Thema Wein und Tourismus. Zu dem Komplex gehört seit der Gründung auch das Staatsweingut Weinsberg. Seit Anfang der 1980er-Jahre gibt es eine Kooperation mit dem norditalienischen Istituto Agrario Di San Michele All'Adige. Der Bereich Forschung erstreckt sich über diverse Gebiete des (Obst-) und Weinbaus wie Rebschutz, Anbautechniken, Boden/Düngung, Klima, ökologischer Weinbau, Ökologie im Weinberg etc. Seit 1907 wird in Weinsberg erfolgreich Rebzüchtung betrieben, neben dem bereits erwähnten Dornfelder (1955) sind Kerner (1928) und Acolon (1971) die bekanntesten. Ab 1970/71 sind neben einer Reihe von pilzresistenten Sorten (Piwis) auch verschiedene Kreuzungen mit Cabernet Sauvignon entstanden, was sich bei einigen allerdings als Irrtum herausgestellt hat, namentlich Cabernet Dorio, Cabernet Dorsa und Cabernet Mitos (siehe jeweils dort). PB20150422

Zurück