Luftgeschmack

 Fehlton mit Braunfärbung, vorwiegend bei jungen WeißweinenWerden (weiße) Jungweine nicht ausreichend geschwefelt, können verbliebene Gärungsnebenprodukte (vor allem Acetaldehyd) bei intensivem Luftkontakt des Weins (daher Luftgeschmack) durch Oxidation einen Fehlton und eine bräunliche Farbe verursachen, was auch unter dem Begriff rahn bekannt ist. Der Wein schmeckt dann unangenehm nach gedörrtem Obst, ist süßlich bis bitter und quasi ungenießbar.  PB20130801

Zurück