lucullus, lukull, lukullus

 Römischer Feldherr und bekennender „Vielfraß“ (französisch: Gourmand) mit Verdiensten um Wein und EssenLucius Licinus Lucullus wirkte zwar vor über 2.000 Jahren (117 bis 56 v. Chr.) sehr erfolgreich im römischen Senat, als Konsul und als Feldherr, verbunden wird sein Name jedoch fast ausschließlich mit seinem Hang zur Völlerei auf höchstem Niveau. Das bei uns verbreitete Adjektiv lukullisch in Zusammenhang mit entsprechenden Genüssen gibt ein beredtes Zeugnis davon. Nicht zu verwechseln jedenfalls ist dieser frühe Gourmand mit einem komplett gleichnamigen römischen Politiker, der etwas früher, nämlich in der Mitte des 2. Jahrhunderts v. Chr. ebenfalls Konsul war, in kulinarischen Dingen dem eigentlichen Lukull aber nicht das Wasser reichen konnte.PB20130725

Zurück