Lindhälder

 Remstäler Einzellage: Stettener Lindhälder Um 1360 wird Lindhalden erstmals als selbständiger Weiler erwähnt, der Mitte des 17. Jahrhunderts allmählich verlassen wird und zerfällt. Das letzte Gebäude, die Lindhaldenkelter, wird 1865 abgerissen, wie aus der Inschrift auf einer Weinbergsmauer hervorgeht. Die 40 Hektar umfassende Rebfläche der Einzellage Lindhälder befindet sich im Süden und Westen des Weinortes Stetten im Remstal. In mäßig geneigter Lage sonnen sich überwiegend weiße Rebsorten auf sandigen und lehmigen Böden.  PB20130724 

Zurück