Lambrusco

 Roter italienischer Perlwein  Obwohl Lambrusco eigentlich eine Rebsortenfamilie darstellt, wird - nicht nur in Deutschland - der Name Lambrusco fast ausschließlich mit dem einfachen roten Perlwein in Verbindung gebracht, der in der Regel in großen Flaschen in den unteren Regalebenen der Supermärkte vorkommt. Damit tut man dem früher auch als Pennerwein verschrienen Lambrusco allerdings ziemlich Unrecht, denn längst nicht alles, was unter diesem Namen bei uns angeboten wird, ist tatsächlich von mäßiger Qualität. Es gibt für den perlenden Lambrusco vier DOC-Gebiete, die alle in der Emilia-Romagna liegen und unterschiedliche Regularien aufweisen. Nicht alle Weine sind süß, die meisten der Herkunft Lambrusco di Sorbara  sind sogar trocken ausgebaut und schmecken in der Jugend angenehm fruchtig. PB20130729 

Zurück