Kontaktverfahren

 Methode zur Weinsteinstabilisierung Zur Weinsteinstabilisierung gibt es drei mögliche Herangehensweisen: Das Entfernen der Kristallisationspartner, die Verhinderung der Kristallausscheidung oder deren Beschleunigung. Das Kontaktverfahren gehört zur letzten der genannten Varianten. Die Beschleunigung der Kristallausscheidung wird erreicht durch Zugabe von Kontaktweinstein (ca. 4 g/l) als Kristallisationskerne bei gleichzeitiger Kühlung unter 5 °C.  PB20130710

Zurück