Kellerei

 Unternehmen, das Wein bzw. Sekt aus fremden Trauben herstellt, lagert und verkauft Eine Weinkellerei unterscheidet sich von einem Weinbaubetrieb vor allem dadurch, dass die Kellerei vorwiegend Weine oder Grundweine aus fremdem Traubenmaterial herstellt. Zusätze zu dem Basiswort Kellerei konkretisieren Größen- oder Besitzverhältnisse oder sind traditioneller Art wie z. B. die Begriffe Hofkellerei oder Schlosskellerei. Der Unterschied zu einer Genossenschaftskellerei ist durch den Genossenschaftscharakter gegeben, bei der die Beziehung zwischen den Trauben liefernden Winzern und der weiterverarbeitenden Kellerei auf einem Zusammenschluss basiert. Zur konkreten Bedeutung und den rechtlichen Grundlagen des Begriffs Sektkellerei siehe dort. PB20130701

Zurück