Jungfernwein

 Der erste Wein aus einem Jungfeld Nach der Anlage eines Jungfeldes dauert es etwa drei Jahre, bis aus den gelesenen Trauben ein erster Wein bereitet werden kann - der Jungfernwein. Die Fruchtansätze in den zwei Jahren zuvor werden ausgebrochen, damit der Rebstock Kraft für ein stabiles Wachstum zur Verfügung hat. Die Qualität der Jungfernweine ist oft noch nicht optimal, die Wurzeln reichen noch nicht so tief und meist reicht es nur für einen zwar fruchtigen, aber nicht besonders tiefgründigen Wein, der möglichst schnell getrunken werden sollte. Da es in jedem neu angelegten Weinberg aber nur einen einzigen Jungfernwein geben kann, ist dieser erste Tropfen auf jeden Fall etwas Besonderes und sollte entsprechend gewürdigt werden. PB20130620

Zurück