Jahrgangs-Champagner

 Champagner, dessen Grundweine aus einem Jahrgang stammen (Champagne millésimé)Weil die Franzosen keine zusammengesetzten Substantive (Komposita) kennen, stellen sie in ihrer Sprache oft ein Adjektiv nach, um denselben Effekt zu erzielen; bei einem Champagner aus einem Jahrgang ist es das Adjektiv millésimé, was dann auf Deutsch wörtlich etwas schwierig zu übersetzen ist (jahrgänglich?), weil es von dem Substantiv millésime (also ohne das zweite Akzent) = Jahrgang abgeleitet ist - man spricht der Einfachheit halber meist von einem Millésimé und weiß dann schon, was gemeint ist.Champagner mit einer Jahrgangsangabe ist allerdings nicht die Regel, weil für die Assemblage, den Verschnitt der Grundweine, oft Chargen aus unterschiedlichen Jahrgängen zum Zuge kommen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. In besonders guten Jahrgängen wird aber dann doch manchmal ein solcher Millésimé bereitet, wobei nach den Statuten für die Champagner-Bereitung 100 Prozent der Grundweine aus diesem Jahr stammen müssen (statt 85 Prozent nach EU-Regel).  PB20130618

Zurück